9 Teams gingen in Perg an den Start, um den Landesmeistertitel 2021 zu erobern. So auch 3 Spieler der Kremstalvolleys: Fabian Häubl gemeinsam mit Alexander Hundstorfer sowie Timo Zwicklhuber mit seinem Partner aus Linz Tobias Ranneth.

Die Paarung Zwicklhuber/Ranneth startete als top gesetztes Team in das Turnier und so konnten die ersten beiden Runden auch klar gewonnen werden. Alex und Fabian konnten nach einem klaren Sieg in Runde eins auch in Runde zwei ihre Stärken ausspielen und zogen damit ebenfalls in das Semifinale ein, wo es zum Derby gegen Timo und Tobi kam. Die Favoriten setzten sich auch hier durch. Im Finale wartete schon ein bekannter Gegner: eine Woche zuvor mussten Sie sich Mario Raab und Fabian Messenböck aus Linz bei den U21 Landesmeisterschaften geschlagen geben. Gewarnt von dieser Erfahrung gingen Sie hoch konzentriert in das Finale und schafften mit 15:10 und 15:12 eine klare Revanche.

Der frisch gekürte Landesmeister ist auch qualifiziert für die Österreichischen Meisterschaften U19 in Innsbruck. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

Weitere Volleyball-News unter www.kremstalvolley.com