Aktuell haben wir die wichtigsten Neuerungen aus der Maßnahmenverordnung v. 15 09 2021 zusammengefasst (a – f).
Die Einhaltung dieses Regelwerks ist für alle verpflichtend.

Vorweg zur Klarstellung: Der TuS benützt nur nicht öffentliche Anlagen.

  • Es gibt derzeit keine Vorgaben für Mindestabstand und Gruppengröße.
  • Die 3G Regel gilt für alle ab dem 12. Lebensjahr, die Schultests werden auch im Sport anerkannt.
  • 3G ist bei jeder Trainingszusammenkunft nachzuweisen, eine Liste zum Contact Tracing (z.B. Anwesenheitsliste) ist zu führen: Vor- und Familienname, Tel. Nr., Datum, Uhrzeit, E-Mailadresse (wenn vorhanden). Diese Liste bietet sich auch jedes Mal für den Vermerk des 3G-Nachweises an.
  • Möglichst bereits in der Trainingskleidung kommen, eigene Matten, Sportutensilien mitbringen, Benützung der Nassräume möglichst vermeiden.
  • Bei Veranstaltungen mit mehr 100 bzw. 500 Personen gelten eigene Regeln (siehe Verordnung).

Die untenstehenden Maßnahmen von früher sind bereits bekannt und gelten weiterhin.

  • Nur gesund in das Training/zur Veranstaltung kommen.
  • Wir erfassen in einer Anwesenheitsliste die TeilnehmerInnen, am besten in Trainingsgruppen, bei Kindern auch deren Erziehungsberechtigte, damit für den Fall der Fälle ein etwaig notwendiges Contact Tracing rasch anlaufen kann. Die Teilnehmerlisten werden 28 Tage nach dem Training aufbewahrt und dann vernichtet.
  • Sportgeräte (Matten u. ä.): Nach Möglichkeit sollen die TN diese selbst mitbringen, ansonsten sind sie vor und nach jeder Benützung zu desinfizieren.
  • Für etwaige Zwischen-, EndReinigung: Desinfektionstücher bzw. Sprays verwenden.
  • Ein Aushang zu den Hygieneregeln ist an der Sportstätte/am Veranstaltungsort anzubringen.
  • Lüften, lüften, lüften: Beim Indoor-Sport mindestens stündliches Stoßlüften (!); am besten so lange wie möglich oder ganz offenlassen.

Vorgehensweise bei Auftreten eines Verdachtsfalles im Sportgeschehen des TuS:
Betroffene werden isoliert, diese oder ihr Betreuer ruft 1450.  Der Sektionsleiter und der Obmann werden umgehend informiert. Weitere Vorgangsweisen bei positivem Test werden von der Bezirkshauptmannschaft eingeleitet.